Dachformen: Pultdach, Satteldach oder Walmdach?

Welche der gängigen Dachformen bevorzugen Sie? Dachformen sind nicht nur Ausdruck Ihres individuellen Geschmacks. Dachformen hängen auch von räumlichen und zeitlichen Begebenheiten ab.

dachformen-satteldach-massivhaus

Satteldach

Klassiker mit vielen Möglichkeiten

Klar in der Architektur, bewährt in der Konstruktion: Das Satteldach war in Deutschland lange Standard bei Neubauten. Standard bedeutet hier nicht langweilig. Auch das Satteldach ist individuell gestaltbar. Erfahren Sie mehr zu den Vorteilen.

Satteldach ⟩

dachformen-walmdach-massivhaus

Walmdach

Attraktiv und sehr robust

Das klassische Walmdach ist heute beliebter denn je, vor allem bei freistehenden zweigeschossigen Häusern. Mit seinen geneigten Giebelflächen sieht es herrschaftlich aus. Außerdem ist es sehr robust. Und bei Wind und Wetter bietet es wenig Angriffsfläche.

Walmdach ⟩

dachformen-massivhaus-pultdach

Pultdach

Jede Menge Raum unter einem Dach

Mit seinem einzigartigen Aussehen ist das Pultdach gestalterisch immer etwas Besonderes. Ein entscheidender Vorteil: ein Pultdach ist gering geneigt. Dadurch geht bei dieser Dachform wenig Wohnraum im Dachgeschoss verloren.

Pultdach ⟩

Sie möchten mehr über unsere energieeffizienten Massivhäuser erfahren? Unsere Experten beraten Sie gerne.

Kontakt ⟩