Massivhaus und Fertighaus im großen Vergleich

Fertighaus oder Massivhaus: Das Massivhaus ist immer noch die beliebteste Bauweise. Massivhäuser haben von allen Neubauten den größten Marktanteil. Mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von 120 Jahren ist das Massivhaus mehr als 30 Jahre beständiger als ein Fertighaus. Fertighäuser haben eine Lebensdauer von ungefähr 90 Jahren.

Ein Fertighaus hingegen ist vorab in einer Musterhaussiedlung zu besichtigen oder aus einem Katalog vom Fertighaushersteller auswählbar. Fertighäuser bestehen nicht wie beim Massivhaus aus massiven Steinen, sondern aus speziell behandelten und gedämmten Holzkonstruktionen. Diese fertigt der Hersteller in seinen Fertigungshallen vor und setzt sie grob zusammen. Danach erfolgt dann die Montage der Bausätze direkt auf dem Grundstück des Bauherrn.

Das Massivhaus im Detail

Massivhäuser sind in der Regel Stein auf Stein gebaut. Unterschiedliche Gewerke verarbeiten hier die verschiedenen Materialien wie Holz, Ziegel, Steine, Mörtel oder Beton direkt auf der Baustelle vor Ort auf dem zu bebauenden Grundstück. Vor Baubeginn erfolgt die Planung eines Massivhauses normalerweise durch einen Architekten. Der Architekt verwirklicht dabei Ihre individuellen Wünsche als Bauherr.

Pflegen und warten Sie Ihr Massivhaus regelmäßig, hat eine solche Bauart eine nahezu unendliche Lebensdauer. Ein durchschnittlicher Neubau bei einer Wohnfläche von 150 Quadratmeter liegt bei etwas über 200.000 Euro. Hinzu kommen Kosten für das Grundstück, eine mögliche Unterkellerung und eine optionale Terrasse. Nicht außer Acht lassen dürfen Sie die Baunebenkosten. Aber wie in so vielen Fällen gilt: Nach oben gibt es beim Preis keine Grenzen. Der Endpreis Ihres Hauses hängt unter anderem auch von der jeweiligen Ausstattung ab.

Die verschiedenen Bauweisen beim Massivhaus

Es gibt drei Möglichkeiten, ein Massivhaus zu bauen:

  • Verwirklichung mit einem Bauträger
  • Einsatz eines Generalunternehmers
  • Bau in Eigenregie

 
Beim Bau mit einem Bauträger erfolgt die Einteilung und Koordination sämtlicher Bauarbeiten von einem einzigen Unternehmen: dem Bauträger selbst. Meistens bietet der Bauträger ein Komplettpaket an, das aus Grundstück, Leistung des Architekten und dem darauf zu erstellenden Massivhaus besteht. Die Übergabe des Massivhauses erfolgt schlüsselfertig, so dass Sie direkt einziehen können. Wir empfehlen Ihnen, die Leistungen des Bauträgers in einem vom Notar beglaubigten Vertrag festzuhalten.

Auch bei einem Generalunternehmer erfolgt die Einteilung sowie die Koordination sämtlicher Bauarbeiten über ein Unternehmen. Dabei ist hier in der Regel die Besorgung des Grundstückes nicht im Angebot des Generalunternehmens enthalten und muss vom Bauherrn kommen. Ebenso werden die durchzuführenden Arbeiten in einem Werksvertrag festgehalten. Dieser ist nicht (?) notariell beglaubigt. Das klingt eher negativ. Stimmt das denn? Dann würde ich es lieber an dieser Stelle weglassen.

Sowohl beim Bauträger als auch beim Generalunternehmer haben Sie als Bauherr einen Ansprechpartner. Dieser überwacht alle Termine und koordiniert die Bauarbeiten auf der Baustelle. Die Gesamtergebnisse übermittelt der Bauleiter Ihnen als Bauherr.

Das Fertighaus im Detail

Fertighäuser werden aus den Katalogen der Fertighaushersteller ausgesucht und schlüsselfertig übergeben. Die Grundrisse der einzelnen Fertighaus-Ausführungen sind wie beim Massivhaus von einem Architekten geplant. Die Herstellung ist standardisiert und auf Masse angelegt. In der Regel gibt es bei den einzelnen Modellen unterschiedliche Ausstattungsangebote in verschiedenen Preisklassen.

Fertighäuser bestehen in der Regel aus einer Holzkonstruktion, die mit feuerbeständigen sowie witterungsbeständigen Materialien verkleidet und gedämmt ist. Die Decken, Wände sowie Dächer werden in den Fertigungshallen der Hersteller vormontiert. Im Anschluss montiert der Hersteller die Teile wie eine Art Bausatz auf die Bodenplatte Ihres Grundstücks.

Massivhaus Vorteile und Nachteile

Bei einem Massivhaus steht die große Individualität im Vordergrund. Es besteht zudem die Möglichkeit, ein Massivhaus in Eigenregie mit Eigenleistung zu erstellen. Außerdem spricht die Langlebigkeit des Hauses, die Wertstabilität und damit einhergehend ein hoher Wiederverkaufswert für die Massivbauweise. Bei einer solchen Bauweise kommen natürliche widerstandsfähige Materialien wie Porenbetonsteine und Ziegel zum Einsatz. Diese begünstigen ein gesundes Raumklima und sorgen für einen hohen Schall- und Brandschutz. Ein weiterer Vorteil dieser robusten Baustoffe ist, dass sie sich hervorragend zur Wärmedämmung eignen. Dadurch ist ein Massivhaus besonders energieeffizient.

Nachteile:

  • längere Bauzeit
  • eventuell höhere Kosten sowie
  • Koordination von unterschiedlichen Gewerken

 

Fertighaus Vorteile und Nachteile

Bei einem Fertighaus liegt das Hauptaugenmerk auf der kurzen Bauzeit (kann innerhalb von wenigen Tagen erstellt werden). Ebenso ist ein Fertighaus aufgrund der standardisierten Bauart wesentlich günstiger als ein Massivhaus und alles kommt aus einer Hand. Auch besteht die Möglichkeit, sich anhand von Musterhäusern im Vorfeld die genaue Bauweise und die Zusammensetzung anzuschauen.

Nachteile: Ein Fertighaus ist ein „Haus von der Stange“ und lässt geringen Spielraum für Ihre individuellen Wünsche. Anders als beim Massivhaus bestehen die Wände eines Fertighauses aus einer Holzkonstruktion. Diese speichert kaum Wärme. Die Räume kühlen im Winter schnell aus und heizen sich im Sommer schnell auf. Ein Fertighaus ist daher weniger energieeffizient als ein Massivhaus. Auch die Schalldämmung ist hier schlechter. Zudem ist ein Fertighaus nicht so langlebig und auch nicht so wertebeständig wie ein Massivhaus. Beim Verkauf erzielen Sie geringere Verkaufspreise.

Das könnte Sie auch interessieren

Hausbau

Wann ist die beste Jahreszeit?

Wann ist eigentlich die beste Jahreszeit für den Hausbau? Wir zeigen Ihnen die Vorteile und Nachteile der Jahreszeiten.

Jahreszeit Hausbau ⟩

Gesundes Bauen

Ökologische Häuser für nachhaltiges Wohnen

Tipps und Tricks zum Thema gesundes Bauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit uns ökologisch nachhaltige Häuser bauen können.

Gesundes Bauen ⟩

Hausbau

SEigenregie, Bauträger, Generalunternehmer oder Architekt?

Mit diesem Ratgeber geben wir Ihnen Informationen, welche Baupartner es gibt und welche Vorteile sie bieten.

Hausbau ⟩